Ahoi, hallo und herzlich willkommen auf der Seite des Cannstatter JugendKulturhauses dasCANN!


Wir, dasCANN, das sind aktuell 7 hauptamtliche und circa 50 ehrenamtliche Mitarbeiter, die es sich zum Ziel gesetzt haben, mehr Jugendkultur in und für Stuttgarts größten Stadtbezirk zu machen. Neben unserem offenen Jugendhausbetrieb im Café bzw. an der RecycleBar und parallel stattfindenden Angeboten bieten wir auch Projekte an Wochenenden an!

Aber schaut selbst... Wir sind übrigens auch auf Instagram und Facebook !


offene Angebote

sonntag


hangover Sunday

Heute nur kein Stress, dafür Liegestühle, Filme schauen,  Kaffee, Cai & Chillen.

14:00- 18:00 Uhr

Montag


Hausi-Hilfe

Wir helfen Euch bei Problemen mit Haus- aufgaben und Schule

14:00- 18:00

 

 

 


Café | Recycle Bar

Kicker, Billard, Darts, Spiele, Zocken, Tischtennis,...

Und jeden Tag ein warmes Essen.

16:00- 21:00 Uhr

 


Dienstag


Kinder-CAfé

nur bis 6. Klasse

Wir spielen, basteln, kochen, backen, machen Ausflüge. Hier lernen unsere späteren Besucher das Jugendhaus kennen.

16:00- 18:30 Uhr


Café | Recycle Bar

Kicker, Billard, Darts, Spiele, Zocken, Tischtennis,...

Und jeden Tag ein warmes Essen.

18:30- 21:00 Uhr

 


offene Studio-tür

Unsere Studios kennenlernen, Fragen stellen, Terminvergabe. Einfach reinkommen.

18:30 - 21:00 Uhr

 

Mittwoch



Café | Recycle Bar

Kicker, Billard, Darts, Spiele, Zocken, Tischtennis,...

Und jeden Tag ein warmes Essen.

16:00- 21:00 Uhr

 


Studio.TV

Studio Talk auf twitch.tv. Hier geht es um alles zum Thema Musikproduktion. Austausch, Fragen, Inspiration.

ab 18:00  online

 


 

für weitere Angebote

news


Kesselferien 2021


Auch in diesem Jahr bietet dasCANN drei verschiedene Ferienprogramme an. Aber auch in den anderen Stuttgarter Einrichtungen gibt es eine riesige Auswahl an Programmen und Angeboten. Schnell reinklicken und Plätze sichern!

 

 


"StjG goes green" - das JAhresmotto 2021


Umwelt, Klima, Fairtrade, Ressourcenschutz, Bewusstsein - kurz NACHHALTIGKEIT. Zu diesem breit gefächerten Thema machen sich 2021 alle 41 Jugendhäuser (ebenso die Abenteuerspielplätze, die Schulsozialarbeit und pädagogische Betreuung in Schulen und Kitas, Familienzentren etc.), die zur Stuttgarter Jugendhausgesellschaft gehören, viele Gedanken. Es werden spielerische und informative Angebote gemacht, das Bewusstsein quer durch alle Besucherschichten für eines der dringendsten Themen unserer Zeit wird geschärft. Auch schon bei den Jüngsten in der Gesellschaft.

Im Mai gab es dazu eine Woche lang "green-action" in der ganzen Stadt.

 

https://www.youtube.com/watch?v=AwELEhzJORg

 


follow your dreams !                                                                        Das Beteiligungsprojekt für junge menschen..


Mein Ding stellt euch über den Projektmittelfonds „Zukunft der Jugend“  insgesamt 30.000 € für euer Projekt zur Verfügung. Die Projektgruppe mit hoch engagierten Jugendlichen organisiert „Mein Ding“ nach ihren Vorstellungen. Sie hat die Teilnahmebedingungen und Auswahlkriterien festgelegt. Nun wartet sie auf deinen Antrag und entscheidet, ob du dein Projekt bei der Vergabeveranstaltung im April 2021 vorstellen darfst. Wenn ihr dabei die Anwesenden von euch und eurem Projekt überzeugt, bekommt ihr das Geld aus dem Fördertopf.                                  


Bastelideen , Challenges und Mitmachangebote!



Für alle die neue Ideen und Inspiration brauchen. Hier findet ihr viele tolle Bastelideen, Challenges und Mitmach-Angebote aller Einrichtungen der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH, um euch die Zeit zuhause zu vertreiben! Auch Beratungsangebote stehen euch zur Verfügung. Das Angebot wird laufend erweitert. Reinschauen lohnt sich!       



wegen der Krawallnacht am eckensee haben wir beim Projekt Sprachrohr mitgemacht bzw. einige von euch interviewt.....


Für das Projekt "Sprachrohr" führten in fünfzehn Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und an sieben Standorten der Schulsozialarbeit zahlreiche Mitarbeiter*innen leitfadengestützte Interviews durch.  Der Schwerpunkt der Befragung lag auf dem Thema „Stuttgarter Krawallnacht“. Darüber hinaus wurden die insgesamt 116 jungen Menschen gefragt, wie sie Stuttgart finden und mit welchen Vorurteilen, seitens der Erwachsenenwelt, sie sich konfrontiert sehen und wie sie selbst über Erwachsene denken. Auch waren Änderungswünsche, Ideen und Forderungen an die Politik wesentliche Inhalte der Gespräche.

Die Gespräche fanden im Zeitraum von Juni bis August 2020 statt und wurden, anschließend mithilfe der Vorarbeit von Explanandum ausgewertet und aufbereitet. An der offenen Befragung nahmen 33 Mädchen und 82 Jungen sowie eine Person ohne Geschlechterzuordnung teil. Während den Gesprächen zeigten die interviewten Jugendlichen Freude, Offenheit und Bereitschaft.